DATENSCHUTZ

Ich verpflichte mich dazu, Deine persönlichen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Ebenso verpflichtest Du Dich als TeilnehmerIn dazu, Informationen über andere Kursteilnehmende vertraulich zu behandeln.

1. Datenspeicherung

Für die Ausführung Deiner Bestellung via Eventfrog muss ich bestimmte Daten speichern. Dies sind zunächst Deine Adressangaben oder aber für bestimmte Zahlungsarten notwendige weitere Daten. Deine Email-Adresse wird für die Übermittlung der Bestellbestätigung eines Kurses via Eventfrog und sonstiger Informationen, die ausschliesslich Deine Bestellung betreffen, benutzt. Zudem verwende ich Deine personenbezogenen Daten für meine Marketing-Massnahmen, wie beispielsweise der Versendung von Newslettern per Email. Du kannst den Erhalt dieser Informationen jederzeit per E-Mail an folgende Adresse abbestellen: post@patriziabrosi.com

2. Datenweitergabe​

Deine Daten werden bei einzelnen Verarbeitungsschritten im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung nur an Unternehmen weitergegeben, die mich bei der Bestellabwicklung unterstützen.

3. Widerspruchsrecht

Nach dem Datenschutzgesetz des Bundes hast Du unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Deiner in einer meiner Dateien gespeicherten Daten. Auf jeden Fall hast Du ein Recht auf Auskunft darüber, welche Daten ich über Dich gespeichert habe.

4. Zulässigkeit der Datenverarbeitung und -nutzung

Nach dem Datenschutzgesetz des Bundes ist die Datenverarbeitung und -nutzung zulässig, wenn das Datenschutzgesetz des Bundes oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene eingewilligt hat. Das Datenschutzgesetz des Bundes erlaubt die Datenverarbeitung und -nutzung stets, wenn dies im Rahmen der Zweckbestimmung eines Vertragsverhältnisses oder vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses geschieht. Die Datenverarbeitung ist auch zulässig, soweit es zur Wahrung berechtigter Interessen der speichernden Stelle bzw. eines Dritten, beispielsweise eines Empfängers, erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt bzw. er ein solches schutzwürdiges Interesse hat.